Corona-Chaos

Unser hier schon verschiedentlich zitierter Bekanntenkreis hat sich auf einen Schuldigen für das aktuelle Corona-Chaos in Deutschland geeinigt: Wir ängstlichen, missmutigen und bürokratisch-umständlichen Deutschen!

Was in unserem schönen Land in den vergangenen Monaten mit Leidenschaft bessergewusst, miesgemacht, bemeckert und in Frage gestellt worden ist, geht auf keine Kuhhaut drauf. Und es ist nachvollziehbar, dass selbst ehrbare Ministerpräsident:innen nicht mehr merken, dass 15 Stunden bemühte Videokonferenz kein sinniges Ergebnis mehr gebären können. Wollen wir uns unsere Ordnung wirklich selbst weiter kaputt machen?

Eine Schlagzeile im heutigen Berliner Tagesspiegel bemerkt, dass inzwischen allein Hunderttausende Berliner die Impfung verweigern. Derweilen schauen wir neidisch auf die englischen Impferfolge. Das eine wegen und das andere trotz AstraZeneca. Sind wir noch zu retten?

Die einen düsen nach Mallorca, Fußballer nach Ungarn. Ist das alles okay so? Und wie passt zum deutschen Chaos, dass die aktuellen Inzidenzen kaum irgendwo so niedrig sind wie bei uns? Warum sagt das keiner?

Wie passt zusammen, dass Millionen auf Impfung warten, aber jede Menge Impftermine und jede Menge Impfdosen ungenutzt bleiben. Die Schränke sind voll, aber unter-70-jährige Impfwillige werden nicht an den Stoff herangelassen. Hier ist die Bürokratie schuld, aber wie schaffen wir sie ab? Sämtliches Personal wo und wie auch immer austauschen? Grandioser Vorschlag!

Wir melden uns in Kürze mit neuen Beiträge wieder. Aber erstmal müssen wir Luft holen. Die Klappe halten. Und uns impfen lassen. Wahrscheinlich das Patentrezept, wenn wir Chaos und Corona einfangen wollen.

Selbstverständlich können meine Beiträge zur ausgewogenen Allgemeinbildung jederzeit sehr gern kommentiert (siehe unten) und/oder kostenlos abonniert  werden (siehe ganz unten) . Ich freue mich darauf und danke dafür im Voraus!
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.