Wir treten zurück

Angesichts der politischen Kalamitäten in Thüringen ist wieder einmal Weltuntergangsstimmung angesagt. Was Gertrude (29) und ich absolut supi finden. Auch wir kämpfen immer wieder mit melancholischen Anflügen. Dämme sind gebrochen. Führungspersonal sollte seinen Hut nehmen. Kopf ab! Brandwände wackeln. Schuldige werden gesucht und gefunden.

Gertrude und ich haben uns schon einmal vor- und fürsorglich in unserem Bekanntenkreis umgehört, wer denn notfalls in die Politik einsteigen würde, um es besser zu machen als Lindner, Karrenbichler und Co.. Aber wir finden niemanden.

Wir beide selbst haben uns seit Monaten vorgenommen, unsere Briefmarken zu sortieren und Kraulen und Gitarrespielen zu lernen. Wir haben also auch keine rechte Zeit. Und so bleibt es bis auf Widerruf bei unserer Empfehlung, dass Politikerelite, Presse und Öffentlichkeit endlich zu Verstand kommen, damit beginnen sollten, aus Erfahrungen zu lernen und auf der Suche nach der Schuld bei sich selbst anzufangen, anstatt den Untergang der Welt herbeizuquatschen und permanent neue unsägliche Streits und Diskussionen vom Zaun zu brechen.

Eigentlich simpel, aber warten wirs mal ab! Warum hört uns denn keiner?

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.