Weinanbau auf Sylt

Irgendwie sind wir dazu gekommen wie die Jungfrau zum Kinde. Und Sylt wohl eher auch. Jedenfalls hat man mir zu einem meiner letzten Geburtstage einen Rebstock auf Sylt geschenkt. Oder zumindest gratis zur Nutzung überlassen.

Was wir davon haben? Zu jedem Urlaub auf der Insel gehört seither mindestens ein Besuch bei unserem Rebstock; den wir angemessen bewundern. Um dann einmal im Jahr eine Flasche Sylter Weißwein zu “ernten”. An den wir uns bislang noch nicht herangewagt haben. So ehrfürchtig stehen wir vor unseren inzwischen drei Flaschen.

Immerhin scheint das Areal in Keitum von Jahr zu Jahr größer zu werden. Es gibt mittlerweile bereits Hunderte weiterer Rebstöcke. Wir haben zunehmend das Gefühl, dass auch die deutsche Weinwirtschaft dem Klimawandel Rechnung trägt und ihren Anbau in nördliche Gefilde verlagert.

(Die drei Flaschen geben wir übrigens gern gegen Höchstgebot ab!)

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.