Love‘s Labour‘s Lost

Nix liegt uns ferner, als mit unserer Allgemeinbildung prunken zu wollen. Aber nach 6 Stunden Bundesligafußball fiel uns heute Shakespeares Komödie ein.

Da langweilen wir uns tatsächlich geschlagene 6 Stunden vor dem Fernseher. Ausschließlich drögeste Unentschieden unserer “Lieblingsvereine”. Erst der HSV mit 2:2, dann parallel Hertha 0:0 und Dortmund 2:2 und eben auch noch Union 0:0 gegen das Tabellenschlusslicht Schalke.

Und dann eben Shakespeare, was sehr viel mehr hergibt. Inhaltlich, sprachlich, und schon allein der Titel, der so viel Interpretation zulässt. Wenn denn Englisch die zweite Muttersprache ist wie bei Trudchen und mir.

HSV, Hertha, Dortmund und Union: Hier erwächst Konkurrenz aus ungeahnter Windrichtung. Vielleicht führen wir in unserem Blog sogar eine neue Sparte ein. Was Appeal und akademische Tiefe unserer Seite abrundete.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.