Schluffitum

Meine treuen Leser und Innen wissen, dass ich mein Geld als sensibler Sprachforscher verdiene. Ich habe meinen Puls am Ohr der Zeit. Und stolpere dabei auch über Skurriles und Subkutanes. Im Berliner Tagesspiegel ist mir eben das „Schluffitum“ aufgefallen.

Berliner Schluffitum sei keine Ausrede dafür, dass die letzte Berliner Wahl in den Sand gesetzt worden ist. Und da lege ich nun dieselben an.

Den Begriff hatte ich noch nie gehört. Im ersten Moment dachte ich an unseren gedankenquicken Hektor. Schluffi? Selbst ich kann letztens nicht alles wissen.

Und so frage ich also meine …

Fortsetzung folgt kürzlich …

Selbstverständlich können meine Beiträge zu Vernunft und Allgemeinbildung jederzeit sehr gern kommentiert (siehe unten) und/oder kostenlos abonniert  werden (siehe ganz, ganz unten) . Ich freue mich darauf und danke dafür im Voraus!
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert