Beiträge

Hygiene ist die halbe Miete …

Diese super Pissoirs hatten wir vor einiger Zeit in einem Hotel in Südfrankreich entdeckt. In einem renommierten Hamburger Stadtbad haben wir uns heute schwerer getan.

Wie sollen wir es ausdrücken ohne abzugleiten? Bei unserem fast täglichen Distanzschwimmen in öffentlichen Bädern fragen wir uns bisweilen schon, was da so alles im Wasser herumtreibt.

Wie wir hören, muss man während eines Badbesuches alle Nase lang mal. Was das geringste Problem ist, wenn sich an strategisch wichtigen Stellen Klos befinden. Nahe den Duschen praktischerweise, damit man gleich nach dem … Was heute in HH relativ offensichtlich nicht der Fall war.

Vielmehr erklärten uns Mitduscher auf Anfrage, dass die WCs für Ortsunkundige schwer zu finden seien. Auch Einheimische zögen es eher vor, unter der Brause zu pinkeln. Oder eben gleich im großen Becken.

Nix gegen Hamburg. Wir mögen die Stadt . Trotzdem erwägen wir, statt zu schwimmen doch wieder mehr zur Gitarre zu greifen oder Briefmarken zu sortieren. Speziell in Hamburg, aber auch anderswo.