Sapori di Casa, Berlin

Wir haben uns gestern wieder einmal der italienischen Sprache angenommen. “Sapori di Casa” wird soetwas wie “Aromen oder Geschmack des Hauses” bedeuten, und da hat unser getestetes Restaurant dann schon mal sein erstes Alleinstellungsmerkmal. Kein Allerweltsname jedenfalls.

Überhaupt schreiben wir unsere Rezensionen trotz jahrelanger, fast semiprofessioneller Erfahrung eher aus dem Bauch heraus. Was im Fall gastronomischer Kritiken ja nicht ganz falsch sein muss und sich oft oder immer zuerst an dem aufhängt, was besonders in Auge oder Bauch springt. Hier scheints uns das Marketing zu sein.

Wem grad erst im Januar eine super Lobeshymne im Berliner Tagesspiegel gesungen wurde, und wer im TripAdvisor – wenn wir uns nicht verlesen haben – als Nr. 1 von 8000 getesteten Betrieben aufgeführt wird, hats unter Garantie irgendwie … druff.

Wir haben oben einmal meine Scampi al Diavola abgelichtet, um zu vermitteln, was da an Gerichten auf den Tisch kommt. Zu unseren Berliner Restaurantbesuchen reisen wir grundsätzlich nicht im Lastwagen, sondern im dezenten Smart an, sodass wir in der engen Wilsnacker Straße in Moabit keine sonderlichen Parkprobleme hatten. Das Sapori fiel uns schon von draußen auf, weil sich die Gäste drängten. Unser Tisch war wie vereinbart für uns freigehalten. Blankpolierter Holztisch ohne Tischdecke, Papierservietten und sonstiges Understatement. Unprätentiöse Ausstattung also sowie der supernette Service sorgen für Gemütlichkeit und Wohlgefühl.

Offenbar frisch aufgelegt und gedruckt die ebenso übersichtliche wie umfangreiche Speise- und Getränkekarte. Alles eher, wie schon anderwärts bisweilen gesehen und probiert. Italienisch und europäisch. Kleines Schnitzel für unseren Sohn (5). Tartuffo Bianco. Nachspeisen aus eigener Produktion und teils auch nicht. Abschließende Lage aufs Casa.

Nach eineinhalb Stunden haben wir uns wieder in unseren Smart gezwängt. Gern werden wir wiederkommen, wenn wir wieder einmal in Berliner Gefilden sind.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.