Rolling Stones

Frisch aus dem Urlaub zurückgekehrt, stelle ich fest, dass ich tatsächlich zwei Tickets für die Stones in der Waldbühne abgekriegt habe. Für ein absolutes Schweinegeld. Aber ich bin ja immer noch Fan.

Ob ich mich nun allerdings ins Getümmel stürzen werde, lasse ich noch offen. Wenn nein, kann ich die beiden Tixs abgeben. Ich habe soeben gehört, dass die Gruppe beim letzten Gastspiel in der Waldbühne vor einigen Jahren alles kurz und klein geschlagen haben soll. Und da würde ich selbst nur sehr ungern auch unter die Räder kommen.

Mick und Keith sollen ja nach wie vor absolute Radaubrüder sein.

Selbstverständlich können meine Beiträge zur ausgewogenen Allgemeinbildung jederzeit sehr gern kommentiert (siehe unten) und/oder kostenlos abonniert  werden (siehe ganz, ganz unten) . Ich freue mich darauf und danke dafür im Voraus!

 

1 Kommentar
  1. Hans-Joachim Genzel sagte:

    Am 15.September 1965 war ich in der Waldbühne. Das war drei Tage vor meiner Gesellenprüfung. Die Karte hat 8 Mark 50 gekostet. Nach der Vorgruppe kamen endlich die Stones auf die Bühne und spielten gefühlte 20 Minuten. Dann verschwanden sie und das Licht auf der Bühne ging aus.
    Unser Rufen nach Zugabe wurde nicht erhört. Dann sagte eine Stimme aus dem Lautsprecher: “Die Veranstaltung ist beendet.”
    Wir gingen alle hoch. Da die schmalen Treppen verstopft waren gingen wir auch über die Sitzbänke nach oben.
    Das Holz war sehr dünn…
    Da die Massen den S-Bahnhof überschwemmten, sind wir noch eine Stunde spazieren gegangen und sind erst dann mit der S-Bahn nach Hause gefahren.
    Ein Stück Sitzbank mit aufgeklebter Eintrittskarte hing noch jahrelang bei mir an der Wand.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert