Receiver, Router und Repeater

Irgendwie war Gertrudes (29) Schmerzgrenze jetzt einmal überschritten. Sie hat festgestellt, dass in unserer Wohnung derzeit neben einem Router und diversen Repeatern sage und schreibe 5 verschiedene Receiver aktiv sind bzw., wie sie es formuliert, als Staubfänger fungieren: Von Amazon, Apple, Telekom, Sky und Kabel/Vodafone.

Nun gebe ich zu, dass wir überhaupt nur einen Fernseher haben und praktisch nie vor der Röhre sitzen. Die Receiver müssen wir uns irgendwie anlässlich von Sonderaktionen der 5 Anbieter gratis eingefangen haben. Und auch ich war letztlich total schockiert, was da möglicherweise völlig unnütz in unserer Wohnung herumsteht. Oder haben die Dinger in ihrer Gesamtkomposition noch irgendeinen praktischen Nährwert?

Vielleicht sollte ich beiläufig erwähnen, dass in dem alten Fernseher auch noch ein CI-Modul mit Smartcard hängt. Jedenfalls bin auch ich jetzt einigermaßen verunsichert, was von alledem noch irgendetwas nützt und was nicht. Von den wahrscheinlich massenhaft umherschwirrenden Strahlen und Impulsen mal ganz abgesehen. Und werden wir bislang unentdeckt irgendwo auch noch permanent mit gut getarnten Abbuchungen von unserem Konto bestraft? Oder in der Nebenkostenabrechnung unseres Vermieters?

Wer hilft uns weiter?

Zu meiner Ehrenrettung möchte ich anheften, dass ich technisch nicht komplett ahnungslos bin. Hier ist meine Potenz aber echt überfordert. Wo ich nun mal drauf angesprochen wurde.

1 Antwort
  1. Carl Korsukéwitz sagte:

    Einige Fritz-Powerlines, die also das Stromnetz nutzen, gibts auch noch. Insofern sind wir jede Menge verdrahtet. Braucht man das tatsächlich alles?

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.