Nahrungsergänzungsmittel

Ich mag an dieser Stelle schon erwähnt haben, dass ich ziemlich genau 2 m groß und in den letzten Monaten auf etwas über 135 kg abgemagert bin.

Gertrud (29) mutmaßt, dass ich mich bei unseren täglichen Mahlzeiten nicht ausreichend rund ernähre und hält seither etliche zusätzliche Präparate zur Ergänzung für mich vor.

Es handelt sich nach meiner oberflächlichen Schätzung um 15-20 verschiedene Verpackungen und Behältnisse, aus denen mir Trudel zu jeder Mahlzeit wechselnd 4, 5 oder mehr Pastillen oder Tröpfchen zuweist.

Rein sicherheitswegen habe ich mir einmal die Mühe gemacht, die Beipackzettel auszuwerten – in Gänze unkritisch  möchte man letztendlich ungern konsumieren -, wobei ich zu meiner Beruhigung bestätigt fand, dass die Medikamente auch auf Dauer nicht etwa unsere regulären Mahlzeiten ersetzen sollen.

Man ahnt halt nur, dass etwas fehlen könnte; und diese denkbare Lücke wird durch Nahrungsergänzung vorsorglich geschlossen. Mit Sicherheit absolut genial; auch im Sinn der Hersteller.

Selbstverständlich können meine Beiträge zur ausgewogenen Allgemeinbildung jederzeit sehr gern kommentiert (siehe unten) und/oder kostenlos abonniert  werden (siehe ganz, ganz unten) . Ich freue mich darauf und danke dafür im Voraus!

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.