Mitten in der Stadt

Da habe ich nun aber doch einen mörder Schrecken bekommen. Ich saß im Auto vor dem Kindergarten, um unsere Tochter abzuholen, und qualmte versunken ein Piepchen, die Zeitung auf dem Schoß. Und dann diese Begegnung!

Dass wir im zentralen Berlin von Wildschweinen, Waschbären, Raubvögeln und eben auch Füchsen und Wölfen immer weiter in die Enge gedrängt werden, war ja auch mir klar. Die pandemische Ruhe macht Wildtiere stetig mutiger. Aber mit dieser ausgefuchsten Annäherung hatte ich nun effektiv nicht gerechnet.

Beitrag folgt kürzlich …

Selbstverständlich können meine Beiträge zur ausgewogenen Allgemeinbildung jederzeit sehr gern kommentiert (siehe unten) und/oder kostenlos abonniert  werden (siehe ganz, ganz unten) . Ich freue mich darauf und danke dafür im Voraus!
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.