Mal kurz in eigener Sache

Ich will mich hier in keinem Fall selber loben. Und rechtfertigen eher auch nicht. Aber wenn ich doch täglich mindestens 100 mal von meinen Lesern und Innen gefragt werde, was ich denn so warum in meinem Blog zusammenschreibe; dann juckts mich doch in den Fingern. Und noch einmal auf den Kern einzuschrumpfen und zusammenzufassen, was mir mehr oder weniger geordnet so im Kopf herumspukt.

Mir geht das ausdauernde allgemeine Gemecker über alles und jeden auf den Wecker. Ich kann und will nix schönreden. Aber etwas mehr Vernunft und gute Laune sind sicher kein schlechtes Lebensrezept. Um das ich mich nämlich bemühe. Und wo ich auch so etwas wie missionarisch-multiplikativen Eifer in mir identifiziere.

Wenn ganz andere sich ausdauernd mündlich und schriftlich wo auch immer auslabern, dann darf ich auch. Wobei ich thematisch von Ast zu Ast hüpfe. Irgendwie Spezialist bin ich nirgendwo. Ich habe von nix spezifisch Ahnung, denke aber, dass es mir da nicht schlechter geht als der Mehrzahl anderer Publizisten. Nur tue ich eben auch nicht so als ob …

Gertrud (26) haut mir ab und zu mal eine, wenn ich dabei allzuviel Mist verzapfe, das eine oder andere kriege ich aber auch unentdeckt an ihr vorbei. Auf meiner Website übe ich, und ich werde auch noch herausbekommen, was. Ehrlich.

Selbstverständlich können meine Beiträge zu Vernunft und Allgemeinbildung jederzeit sehr gern kommentiert (siehe unten) und/oder kostenlos abonniert werden (siehe ganz, ganz unten) . Ich freue mich darauf und danke dafür im Voraus!

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert