Kuriosum Bitcoin

Der Berliner Tagesspiegel widmet heute eine komplette Seite dem “Kuriosum Bitcoin”,  um den 80% der deutschen Bevölkerung auf die Sprünge zu helfen, die noch nicht verstanden haben, worum es beim selbichten geht. Supi, wir gehören dazu. Und wir befürchten mal optimistisch, dass es ohnehin weit mehr als 80% sein dürften, die von der Angelegenheit keinen Schimmer haben.

Nun ist es tatsächlich so, dass Trudchen (29) und ich in echt ein wenig unterbelichtet sind; insbesondere, was Wirtschaftsfragen angeht. Aber nach Lektüre des Artikels gehts uns noch immer nicht besser. Verstanden haben wir von dem breiten Gelaber nix.

Ehe wir uns weiter krampfig mühen, hier die Bitte an unsere Besucher*- und Leser*innen, uns doch ebenso wohlwollend wie bündig auf Vordermann zu bringen. Worum handelt es sich beim Bitcoin? Und wie legen wir uns ein paar Stück davon wo hin? Wenn nicht gilt, was letztlich auch der Tagesspiegel meint, dass der Bitcoin nämlich immer ein Kuriosum bleiben wird. Und dafür haben wir eigentlich – sagen wir mal so – kein Geld über.

Wir freuen uns auf jegliche Kommentare. Bitte Kommentarfunktion unten auf der Seite nutzen! Wir antworten bestimmt.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.