Kohlhasenbrück

Zu einer ausgewogenen Allgemeinbildung, der sich unsere Website bekanntlich verpflichtet fühlt, gehört auch die Kenntnis entlegenerer Ecken unserer schönen Hauptstadt Berlin. Unser Foto zeigt Gertrude (29) und mich mit unseren 4 Enkeln (3,4,7 und 9) bei einem Ausflug nach Kohlhasenbrück. Den Bootsführer im Hintergrund kennen wir nicht.

An die 20 Jahre sind wir nicht mehr in Kohlhasenbrück gewesen. Eine kleine Ausflugspause haben wir im Bierlokal der Söhnel-Werft gemacht, wo wir uns diese schöne Flasche Rosé 1,5 Ltr. geteilt haben. Dazu Weißwürste und gemischten Salat. Besonders gefallen hat den Kindern der rege Bootsverkehr an uns vorbei. Wir waren begeistert von einem der diversen schattigen Plätzchen unter imposanten Bäumen sowie dazwischen aufgestellten Sonnenschirmen. Bei um die 30 Grad ein absoluter Knüller und dringend zu empfehlen.

Wie üblich werden wir noch eine entsprechende Restaurantkritik bei Google und TripAdvisor deponieren.

Übrigens ist der Rosé unserem Jüngsten trotz erstklassiger Kühlung wider Erwarten nicht besonders gut bekommen, sodass wir uns nach zweieinhalb Stunden vorsorglich wieder auf den Heimweg gemacht haben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.