Kampfmöpse

Wir berichteten an dieser Stelle schon früher über eine gute Freundin der Familie, die sich vor einem Jahr einen Bernhardiner zugelegt hat. Der Kerl wiegt inzwischen um die 68 kg, was hinsichtlich Volumen in einer 42qm-Wohnung ohne Balkon und Garten eine zunehmende Herausforderung darstellt.

Benni ist in jedem Fall allerliebst, was meine Frau Gertrud nicht hat ruhen lassen. Wir sind etwas kleiner herangegangen und haben nunmehr Hasso (3,8 kg) aus dem Tierheim übernommen, der dort wegen seiner ungebändigten Wildheit allzu viel Unruhe gestiftet hatte. Und dem wir nun eine neue Heimstatt bieten.

Ganz fest vorgenommen haben wir uns, dass Hasso bei uns tiergerecht aufwachsen, erzogen werden und sich weiterentwickeln soll. Unsere Wohnung wird für ihn tabu bleiben. Wir haben eine große Hütte vor der Haustür aufgestellt (1x1x1m), sodass er freilaufend und nach eigenem Dafürhalten ungebunden wie möglich Hof und Vorgarten unseres Mehrfamilienkomplexes nutzen und entdecken und eigenverantwortlich für die Nahrungsbeschaffung sorgen kann.

Obiges Foto ist heute morgen entstanden. Hasso ist inzwischen an die 5 Wochen bei uns und hat sich schon jetzt zum großen Liebling der kompletten Nachbarschaft entwickelt.

(Weiteres in Kürze)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.