Halb voll oder halb leer?

In der zuende gegangenen Basketballsaison war Alba dreimal im Endspiel; in der Meisterschaft, im Pokal und in der Europaliga. Und dreimal hat man dabei unglücklich den Kürzeren gezogen.

Unglücklich? Wenn Kommentatoren jetzt mutmaßen, dass die Mannschaft darüber einen seelischen Knacks bekommen haben muss, verstehen wir die Welt nicht mehr. Zugegebenermaßen mag der, der nur erste Plätze zählt, Trauer tragen. Gertrude (29) und ich meinen allerdings, dass Alba grandiose Erfolge eingefahren hat. Junioren sind dabei in die erste Riege aufgestiegen. Und wir freuen uns diebisch darauf, was in der nächsten Saison und in der ersten europäischen Spielklasse nachfolgt.

Sicherheitshalber sind wir auch noch Mitglied bei Union und den Hamburg Towers geworden. Sollte unser Loewe-Fernseher also pleitehalber einmal streiken, haben wir jede Menge Auswahl, unsere rentnerlich knapp bemessene Freizeit sinnvoll auszufüllen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.