Gehirn einschalten!

Sicherlich ist vielen meiner Leser§$*- und Besucher%$§*innen aufgefallen, dass ich meinen Blog dezent umbenannt habe. Noch leicht linkisch, aber aus gutem Grund.

Inzwischen schreibe ich meine Beiträge schon seit einigen Jahren. In erster Linie, weil ich Spaß daran und Zeit dafür habe. Aber immer mehr auch, weil ich nicht nur diesen Spaß haben und auch der/dem einen oder anderen bereiten, sondern auch, weil ich einen winzigen Beitrag dazu leisten will, unsere Welt besser zu machen. Möglichst mit Vernunft. Wir sollten das Gehirn einschalten, bevor wir den Mund aufmachen. Keine ganz neue Erkenntnis eigentlich. Und das möchte ich fortan gern mehr oder weniger auffällig predigen.

Meine Späßchen möchte ich mir nicht verkneifen. Auch sprachlich nicht. Ich mache gar nicht erst den Versuch, “Vernunft” zu definieren; aber vieles, was sich derzeit auf unserer Welt tut, ist eben einfach … reichlich unvernünftig.

Neulich sprach ich davon, dass zumindest die Norweger etliches besser zu machen scheinen. Eventuell kriegen wir das auch irgendwann hin. Ich inclusive. Und sollte gar Herr Putin gelegentlich eines Klogangs zufällig mal über mich stolpern, wäre eine meiner vielen Hoffnungen schon erfüllt.

Mein Patentrezept und Allheilmittel lautet also, dass wir der Unvernunft zuleibe rücken müssen. Vielleicht entdecken mich ja auch unsere deutschen Regierungskoalitionäre. Sie würden etlichen unserer derzeitigen Übel schneller als bisher den Garaus machen.

Ich versuche es jetzt einmal wissenschaftlich: Wenn Unvernunft die erwiesene Ursache allen Übels auf der Welt ist, dann müsste der doch beizukommen sein.

(Foto adobestock_ra2 studio_77208408)

Selbstverständlich können meine Beiträge zu Vernunft und Allgemeinbildung jederzeit sehr gern kommentiert (siehe unten) und/oder kostenlos abonniert  werden (siehe ganz, ganz unten) . Ich freue mich darauf und danke dafür im Voraus!
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.