Dudu

Der Name des Restaurants in der Berliner Bleibtreustraße ist keine Warnung an die Adresse von unartigen Kleinkindern, sondern – wie wir eigentlich erst jetzt assoziieren – Ankündigung, dass hier jeder ohne Rücksicht aufs Alter freundschaftlich-flockig geduzt wird. Was uns gestern einmal mehr durchaus angenehm aufgestoßen ist. Und wir duzen dann natürlich fröhlich zurück.

Wer in einem der westlichen Berliner Bezirke domiziliert oder zu tun hat, kann hier unserer Meinung nach getrost und risikolos einfallen und einen gepflegten Imbiss aus der Asian-Fusion-Küche zu sich nehmen. Letztlich dauert’s üblicherweise nicht länger als eine halbe oder dreiviertel Stunde. Besonders, wenn’s mal leerer ist, merkt man, dass das Institut inzwischen schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Sonst verkürzt lebhaftes und teils lautes Treiben die ohnehin kaum beachtliche Wartezeit. Und was dann in Form von Sushis oder einigen ausgewählten Gerichten appetitlich auf den Tisch kommt, hat Hand und Fuß.

Wir bevorzugen, wann immer wir hier einmal einkehren, gegrillten Lachs (Foto), Kürbis Hokkaido und/oder Teigtaschen. Und enttäuscht wurden wir noch nie.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.