Drohnendasein

Trude und ich sind rentnerlich nur noch bedingt systemrelevant und unser Beitrag zum deutschen Bruttosozialprodukt überschaubar. Das erinnerte mich gerade heute Vormittag daran, dass ich kurz vor Ausbruch von Corona eine Drohne gekauft hatte, um mit unserer kleinen Enkelin Cordula zu spielen. Cordula ist Technik-Freak. Das Teil schmorte bis heute unausgepackt im Originalkarton. Ich habe es auf Anhieb wiedergefunden und werde mich nunmehr umgehend ans Montieren machen, um endlich erste Probeflüge zu absolvieren.

Trudchen (29) zweifelt, ob ich das hinbekomme. Ich berichte weiter.

Selbstverständlich können meine Beiträge zur ausgewogenen Allgemeinbildung jederzeit sehr gern kommentiert (siehe unten) und/oder kostenlos abonniert  werden (siehe ganz, ganz unten) . Ich freue mich darauf und danke dafür im Voraus!
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.