Alles Algorithmus, oder was …?

Uns ging der allgegenwärtige Algorithmus nicht mehr aus dem Sinn, der laut modernen Wissenschaftlern, Philosophen und Zukunftsforschung nicht nur Computer und Maschinen, sondern genauso uns Menschen in unserem Verhalten und unseren Abläufen vorherseh- und rechenbar steuert, ohne dass wir darauf irgendeinen individuellen oder gefühlsbestimmten Einfluss nehmen könnten.

Wir waren zu Besuch bei unseren Kindern und Enkeln, die in einem kleinen Häuschen am Waldrand bei Schönwalde in Schleswig-Holstein wohnen. Die große Attraktion war schon vorher angekündigt: „Jeden Abend clock 21.30 Uhr läuft ein vollgefressener Igel gut beobachtbar und gemütlich über unsere Terrasse.“

Wir bewaffneten uns mit entsprechenden Stühlen und einem Glas Rosé und staunten nicht schlecht, als es Punkt 21.30 Uhr im Gebüsch raschelte und der Igel über die Terrasse trippelte. Das Gleiche am nächsten Abend, sodass ich leider erst am dritten Abend darauf kam, an die Sache zu glauben und mein Handy für ein Video bereit- und mich zwecks günstigerer Positionierung auf den kalten Fußboden auf die Lauer zu legen.

Wer nicht kam, war der Igel, wohl aber ein mehr als quälender Hexenschuss. Am nächsten Morgen musste ich beim lokalen Landarzt eine lästige Spritze über mich ergehen lassen. An tierische oder gar menschliche Vollautomatik glaube ich seither endgültig nicht mehr. Sorry, Harari!

Ein Foto vom Igel ist mir wie gesagt leider nicht gelungen. Zur näherungsweisen Verdeutlichung habe ich daher die obige Wasserratte ausgewählt, die während meiner Wartezeit quasi in meinem Rücken über den Rasen lief.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.