Chillkröte

Gertrude (29) und ich sind zusammen über 100, von meinem fortgeschrittenen Alter ganz zu schweigen. Vieles geht an uns vorbei, vieles verstehen wir nicht mehr. Je mehr wir uns um Durchblick mühen.

Durchgeschlüpft war uns bisher auch der Begriff der Chillkröte. Der uns wieder einmal im Wartezimmer unseres Orthopäden quasi ins Gesicht springt. Wir lasen die „Frau im Spiegel“, die wir – wie „Das neue Blatt“ – auch privat abonniert haben. Und da entdeckten wir nun diese bemerkenswerte Begrifflichkeit.

Gertrude (29) ruft gerade zum Mittagessen. Daher nur ganz kurz, dass “Chillkröte” jemand ist, der nicht permanent mit jedem um die Wette rennt, sondern es sich gemütlich macht. Ein Mußemaximierer sozusagen. Sehr löblich!

Längst rankt sich bereits die einschlägige Industrie um die grüne Unke, die genüsslich qualmend auf dem Rücken liegt. Hemden, Ascher, Gläser, alles mit entsprechendem Aufdruck. Gertrude (29) und ich müssen grandios gepennt haben. Immerhin sind wir nunmehr schlauer. Guten Appetit!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.