Blockiergebühren

Kriege ich doch eben eine Mail vom Betreiber meiner Ladestation. Offenbar hat man nun auch dort bemerkt, was ich hier schon vor 4 Jahren intoniert habe. Dass es nämlich für einen Autofahrer lästig ist, wenn er seinen Stromer aufladen möchte, die Ladestation aber stundenlang von einem anderen Fahrzeug – meist eines Verleihers – besetzt ist.

Und da soll nun kundenfreundliche Abhilfe geschaffen werden. Wer die Station länger als 4 Stunden blockiert, zahlt pro überzogene Minute 10 Cent Strafe. Das hätte ich mal vorschlagen sollen.

Fest steht zumindest, dass man hier das Angenehme mit dem Nützlichen verknüppert; und das mit aller Vorsicht: Wer Macken dieses Systems feststellt, möge sich melden. Da brat mir doch mal einer einen Storch…

Irgendwie erinnert mich die Rundmail an Klein-Erna, wie sie sich das Geldverdienen vorstellt. Überschrift und Motto der Mail ist, dass man dem Autofahrer künftig ein sorgenfreies Ladeerlebnis vermitteln will. Ich sehe mich schon, wie ich sorgenfrei mit der Stoppuhr in der Hand an meinem Auto lehne, dem Laden zusehe und bei Minute 240 das Kabel ziehe, damit der Vorgang bezahlbar bleibt. Gepeilte 7,50 Euro bezahle ich bislang pro Erlebnis. Jede 10 Minuten Überziehung machen die Sache künftig einen Euro teurer. Genial.

Und nicht nur das. Mein kleiner Smart ist nach 4 Stunden aber erst hälftig voll. Ich darf also zu späterer Zeit noch ein zweites Mal kommen. Und dann geht das Ganze von vorn los.

Ganz sicher ist man sich dieses schildbürgerlichen oder gar einfältigen Verfahrens wie gesagt nicht. Jeder Fahrzeugbesitzer, der etwas zu meckern und am Procedere auszusetzen hat, möge sich bitte sofort melden. Ich denke mal, nur Gelddrucken ist noch irgendwie flockiger.

P.S.: Zumindest an meiner Ladesäule steht ein Schild, dass eine Parkscheibe auszustellen und der Ladeplatz nach maximal 4 Stunden zu räumen ist. Klar. Das hat nicht gereicht.

Selbstverständlich können meine Beiträge zu Vernunft und Allgemeinbildung jederzeit sehr gern kommentiert (siehe unten) und/oder kostenlos abonniert  werden (siehe ganz, ganz unten) . Ich freue mich darauf und danke dafür im Voraus!
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert