Bier-Verarsche

Ich habe eben wieder routinemäßig unsere sonnabendliche Bild-Zeitung gelesen; und da wundert mich ja schon lange nix mehr.

Was unsere gesunde Ernährung anbelangt, ist bei uns Trudel (29) zuständig. Ich hab da nicht viel Ahnung und denke nur, dass Bier dicker macht als Wein. Mein letztes habe ich vor Monaten im Sommerurlaub in Südengland genossen. Ohne Schaum übrigens. Und nach Katarrh fahre ich sowieso nicht. Also verunsichert mich auf den ersten Blick nur die heutige Schlagzeile, nach der bei der WM in Doha die große Bier-Verarsche im Gange ist.

Irgendetwas hatte ich schon gestern Abend in der Tagesschau vernommen, immerhin, dass bei der WM in Katarrh nämlich kein Bier ausgeschenkt wird. Was ich angesichts der monatelang tristen Berichterstattung über die Probleme unserer Welt geradezu unterhaltsam empfand. Aber nun dieses. Was ist noch passiert?? Eine Verarsche?

Ich glaube es nicht, und darf es denn sein? Bild meint wörtlich, dass “… viele Fans aus Europa mit dem Versprechen nach Katar gelockt (wurden), dass sie ihr liebstes Fußball-Getränk auch im Umfeld des Stadions trinken dürfen.” Ich weiß nicht, und ich verzweifle an der Welt. Sind wirklich massenhaft Fans zur WM gereist, um in Katarrh Bier zu trinken? Die hat Katarrh jetzt also qua Verbot verarscht. Mir fiele anderes als Bier ein, und selbst deshalb würde ich mir nicht die Mühe machen.

Unser häuslicher Fernseher ist bestens in Schuss. Wein und Chips habe ich genügend eingekauft. Die WM kann kommen, und ich bin auf meine Art mit dabei. Ohne Verarsche.

Einmal mehr ist es übrigens so, dass man als Normalbürger überhaupt nicht einschätzen kann, was hinter der Sache steckt. Verarsche. Die Wortwahl ist Bild-lich. Wer hier effektiv wen verarscht, ist völlig offen. Nicht ganz uninteressant wäre die Sicht der Bierbrauereien, die möglicherweise massenhaft Bier nach Katar gekarrt haben und nun ggf. auf dem Trockenen sitzen.

Selbstverständlich können meine Beiträge zu Vernunft und Allgemeinbildung jederzeit sehr gern kommentiert (siehe unten) und/oder kostenlos abonniert werden (siehe ganz, ganz unten) . Ich freue mich darauf und danke dafür im Voraus!
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert