Atzung

Ich werde von diverser Seite bedrängt, immer wieder auch an meine eher sprachkundliche Beitragsfolge anzuknüpfen, und hier stolpere ich doch in Vorfreude auf mein letztes sonntägliches Frühstück über die “Atzung”. Wie sich Gedanken unerklärlich ins Gehirn einschleichen. Und auch Trudel (29) wusste mit dieser Begrifflichkeit überhaupt nix anzufangen.

Ich hatte eine Idee, die sich mir beim Googeln bestätigt. “Atzung” ist die Fütterung bei jungen Greifvögeln, siehe auf dem Foto eine südenglische Variante aus Brighton-Eastbourne.

Fortsetzung folgt kurzerhand …

Selbstverständlich können meine Beiträge zur ausgewogenen Allgemeinbildung jederzeit sehr gern kommentiert (siehe unten) und/oder kostenlos abonniert  werden (siehe ganz, ganz unten) . Ich freue mich darauf und danke dafür im Voraus!

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.